Archiv der Kategorie: Kuhnterbuntes

Wissenschaft und Handwerk …

Beides, und das habe ich in den ersten Wochen meines Praktikums ausgiebig feststellen können, schließt sich in den PR nicht aus. Für mich als alten, jahrelang theoriegeplagten Kunsthistoriker eine durchaus auch angenehme Erfahrung. Verteilerpflege – eindeutig Handwerk – ist hingegen nicht immer angenehm, hat aber einige ungeahnte Vorteile. Für alle diejenigen, welche im Moment Ihre ehrenhafte Zeit damit verbringen lange Listen von potentiell interessierten Journalisten/Multiplikatoren abzutelefonieren hier einige völlig subjektive Ratschläge meinerseits in absolut willkürlicher Reihenfolge:

  • Nicht um den heißen Brei herumreden. Das kostet Zeit die weder Du noch der Journalist haben.
  • Von Deinem Produkt ehrlich begeistert sein. Wenn es denn möglich ist, erleichtert das die Überzeugungsarbeit ganz enorm.
  • Auf die Stimme achten – wenn Du Dich wie der Ansagecomputer der DB anhörst, ist Essig mit Überzeugung.
  • Deine Chance nutzen – Du telefonierst mit den Journalisten, Du repräsentierst den Laden, Du bist Deutschland (in meinem Fall) achtung! Du hast die einmalige Möglichkeit vielfältige Kontakte zu knüpfen – auch wenn sich Robert Basic wahrscheinlich trotzdem nicht mehr an meinen Anruf erinnert.
  • Synergien nutzen. Könnte sich der Journalist nicht noch für ein anderes Produkt aus dem von Euch vertretenen Portfolio interessieren? Ebenfalls ansprechen und Du hast unter Umständen einen Anruf gespart.
  • Du hast noch Tipps für mich ? Her damit!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Kommunikation, Kuhnterbuntes, Praktikum